Bauinvestitionen, Betongold

Wem vertraue ich mein Vermögen an?

Ich finde es immer wichtig, beurteilen zu können, welcher Baufirma übergebe ich mein Vermögen. Das ist eine elementare Frage? Denn nicht umhin heißt es ja, investiere in „Betongold“! Momentan ist das sicherlich eine gute Alternative, weil die Banken kaum noch festverzinsliche Papiere anbieten können.

Die alles entscheidende Frage: Wem vertraue ich mein Vermögen an?
Aus dieser Brille die Investitionen zu sehen, finde ich bereichernd, weil es mich unter Umständen zu einer ganz anderen Entscheidung hinführt.

„Wenn ich schon in mein Zuhause investiere oder Ersatzinvestitonen tätige, dann möchte ich mein Geld in guten Händen wissen. Ich möchte, dass meine Investition gut angelegt ist.“

Wir, Eberle Bau, bauen für Generationen. So ist es in unsere Wiege gelegt worden. Und so hat es uns unser Firmengründer, mein Großvater, gelernt. Wir bauen mit guter „Energie“ und bringen diese Energie in das Objekt des Bauens. Das ist total wichtig. Wer nur schnell und husch seine Arbeit erledigt, weil sie eben dann erledigt ist, der schafft meines Erachtens keine Wertschöpfung auf Dauer.

Meine Erfahrung mit Billiganbietern

Ich selbst habe diese Woche einen Gerüstbauer abgelehnt, der war zwar 100 % günstiger als sein Wettbewerber, doch mein Vertrauen in diese Firma ist sehr sehr sehr gering. Ich möchte keinen Ärger, keinen Stress, sondern mich zurücklehnen können, dass alles seinen „Baulauf“ hat. Und wenn es zu Komplikationen vor Ort kommt, erwarte ich eine pragmatische Lösung, damit es weitergeht und nicht stockt. Dafür ist die höhere Investition gerechtfertigt.

Zwar ist der Gerüstbau ein Nebengewerk, das keine Wertschöpfung auf den ersten Blick abwirft, aber sehr wichtig ist, um die Arbeiten am Dach sorgenfrei abwickeln zu können. Ein standsicheres Gerüst zur Vermeidung von Unfällen steht in unserer aller Verantwortung. Und darum ist es wichtig, auch in diese scheinbaren Hilfsgewerke zu investieren, um zum Gesamtgelingen der Baustelle beizutragen.

Und das muss man sich vor Augen führen, wir zahlen nicht nur die äußere Hülle, sondern auch die inneren Werte. Und die fallen manchmal ganz unterschiedlich aus!

Wollen auch Sie in den Genuss einer soliden, beständigen (Bau)Firma kommen? Wollen auch Sie negative Energie mit Ärger, Stress und Reklamationen vermeiden?

PS: Übrigens finde ich es wichtig, Eure gesamte Energie in die Vorauswahl einer guten Firma zu stecken. Wer hierzu Hilfe und Anregungen sucht, der darf sich hier gerne das Online-Baumagazin anschauen. Hier der Link: Online-Baumagazin als Antwort auf die Frage: Wie finde ich eine gute (Bau)Firma?

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.