Wie wird sich die Bauwelt verändern?

Wie wird sich die Bauwelt künftig ändern?

Ich wage mal einen Versuch mit Blick in die Zukunft unserer Bauwelt. Aktuell steuern wir auf eine schnell wandelnde Zukunft zu. Der Mensch wandelt sich gerade sehr und so darf sich auch die Außenwelt wandeln. Allen voran die Baubranche, die mit ihren verkrusteten alten Strukturen eine dringende Renaissance benötigt!

Ein Rückblick in ein altes Handwerk bedeutet den Start in die Moderne!

Heike Eberle

BIM, eine seiner Zeit vorauseilende Technologie zur Vereinfachung der gesamten Bauwertschöpfungskette wird stärker kommen, allerdings rentiert sich dieser Technologie-Einsatz meines Erachtens erst für größere Millionenprojekte. Denn wie bei jeder neuen Technologien muss erst die Infrastruktur und die Mentalität dafür stimmen, bevor sie greifen kann. Input in der Software, Weiterbildungen in den Firmen, Vernetzung mit Architekten und allen Gewerken – ein in sich greifendes Zahnrad muss erst neu geschwungen werden, bevor es dauerhaft und reibungslos drehen kann. Für dieses Rundumschlag in der Branche braucht es spezielle BIM-Berater, die es möglich machen, die Technologie in den Betrieben zu implementieren und als Geburtshelfer eine Zeitlang begleiten.

Ebenso wird sich der 3-D-Betondruck weiter entwickeln und durchsetzen. In 5-10 Jahren werden wir uns mit solchen Wohnhäuser anfreunden dürfen. Die Bauämter werden sich für diese neue Form des Hausbauens öffnen müssen und es werden die ersten Wohnsiedlungen mit 3D-Häusern entstehen. Wir werden künftig eine gedruckte Hauslandschaft bestaunen dürfen!

Das Erstaunliche an dieser revolutionären Entwicklung ist, dass durch die abgerundete Formen eine neue Weich- und Sanftheit in den Häusern entstehen wird, die das Wohngefühl der Hausbesitzer auf eine neue Art beleben wird.

Das vorrangig ausschließliche männliche Prinzip, der Herrschaft der letzten Epoche, hat ausgedient. Es zieht eine neue Weiblichkeit ins Haus, was allen Bewohnern von jung bis alt gut tut und sie „ganzer“ werden lässt. Studien werden beweisen, dass Menschen in 3D-Häuser glücklicher, zufriedener und gesunder werden.

2 thoughts on “Wie wird sich die Bauwelt künftig ändern?”

    1. Lieber Herr Schmidt,

      ich glaube, dass wir auf eine spannende Entwicklung blicken. Derzeit ändert sich unser Weltbild, alte Strukturen und Traditionen machen Platz für etwas Neues!

      Herzliche Grüße
      Heike Eberle

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.