Gestaltungskompetenz

Mein Weg zu Feng Shui

Ich werde ab sofort immer wieder in meinem Bau-Podcast fürs Herz und den Verstand über meine neu erworbene Gestaltungskompetenz sprechen. Es war kein geradliniger Weg. Fast 20 Jahren schlich ich um das Thema herum.

Immer nur oberflächlich, bis ich letztes Jahr die Ausbildung zur Feng-Shui-Beraterin nach der Apprico-Methode machte.

In dieser Solo-Folge erzähle ich

  • warum meine Seele immer wieder anklopfte und mich zu Feng Shui stupste.
  • warum wir die Zusammenhänge erst im rückwärts Betrachten verstehen.
  • warum alles einen Grund hat, warum die Dinge so geschehen, wie sie geschehen.
  • warum es so lange dauerte bis ich mich auf meinen Weg machte.

Bei der Aufarbeitung meiner Geschichte ist mir im Nachhinein Vieles klar geworden. Mir ist förmlich der Groschen gefallen. Manchmal braucht ein Thema wirklich eine große Weile. Doch es ist niemals zu spät, es gibt immer einen Anfang.  So freue ich mich gestaltungswillige Menschen zu begleiten. Meistens gehen damit innere Veränderungsprozesse einher. Die Innen- und Außenräume anzuschauen, das ist mein Angebot an Euch.

Und hier könnt Ihr „zu meinem Weg“ reinhören:

One thought on “Mein Weg zu Feng Shui”

  1. Bei diesem Wetter, diesen Podcast zu hören, bringt Eigen-Empathie und Emotionen zum Brodeln.
    Ein tolles Projekt, Heike, was aus Deinem Geist und Kopf entlockst.
    Gestaltung bringt die Sympathie ins Haus, sowohl durch eine optische Gestaltung von der Du berichtest als auch durch eine akustische Darstellung, die Dir mit diesem Podcast sehr gelungen ist.
    Das wirkt dadurch so stark, weil die bisherigen Podcast´s immer mit einem Gesprächspartner stattfanden. Nunmehr wirkt Deine ganze Körperkraft additiv.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.